Presse Partner Preiss
TV KINO STARS ANDERE BUCH/REGIE PRODUZENTEN STAB IMPRESSUM LINKS @

 Produzenten  ndF: Neue Deutsche Filmgesellschaft

Home Feedback

Regina Ziegler


geboren 1944 in Quedlinburg. 1963 Abitur, 1964 Wirtschaftsdolmetscherin, 1965-1972 Produktionsassistentin beim SFB. 1973 Gründung des Produktionsunternehmens „Regina Ziegler Filmproduktion“. Über 400 Filmproduktionen in sämtlichen Genres.

Preise (Auswahl)

Regina Ziegler

"© Eventpress/Ziegler Film"

  • Bundesfilmpreis für ICH DACHTE, ICH WÄRE TOT (Regie: Wolf Gremm)
  • Goldene Schale für HEINRICH (Regie: Helma Sanders Brahms)
  • Adolf-Grimme-Preis für DIE GROSSE FLATTER (Regie: Marianne Lüdcke)
  • Preis der FIPRESCI – Jury beim Filmfest Cannes für MALOU (Regie: Jeanine Meerapfel)
  • Goldener Löwe des Film Festivals Venedig für A YEAR OF THE QUIET SUN (Regie: Krzysztof Zanussi)
  • Adolf-Grimme-Preis für NOVEMBER DAYS (Regie: Marcel Ophüls)
  • Friedenspreis der Berlinale für RODINA HEISST HEIMAT (Regie: Helga Rademeister)
  • Denver Obelisk für KAMIKAZE 1989 (Regie: Wolf Gremm)
  • BANFF Rockies Award für die EROTIC TALES
  • Goldene Rose für die EROTIC TALES
  • Academy Award „Life Achievement" für Andrzej Wajda (KORZCAK)
  • 4 Screens International Filmfestival Award für 2030 – AUFSTAND DER ALTEN (Regie: Jörg Lühdorff)
  • Golden Globe Nominierung als bester ausländischer Film FABIAN (Regie: Wolf Gremm)
  • Academy Award Nominierung THE DUTCH MASTER (Regie: Susan Seidelman)
  • Goldene Nymphe für DIE WÖLFE (Regie: Friedemann Fromm), Festival de Television de Monte-Carlo
  • International EMMY Award für DIE WÖLFE (Regie: Friedemann Fromm)
  • Adolf-Grimme-Preis für Christoph und Friedemann Fromm (Drehbuch DIE WÖLFE) und Heta Mantscheff (Casting DIE WÖLFE)
  • Fernsehbiber für SCHUTZLOS
  • Juliane-Bartel-Medienpreis für Kit Hoplins und Thilo Röscheisen für SCHUTZLOS
  • Deutscher Fernsehpreis, Beste Serie für WEISSENSEE
  • BAMBI, Publikumspreis für DER MANN MIT DEM FAGOTT
  • ROMY 2012 als bester TV-Film für "Der Mann mit dem Fagott" (Regie: Miguel Alexandre)

    Ehrungen

  • 1991 Hommage International Filmfest Los Angeles
  • 1997 Denver Obelisk Ehrenpreis
  • 1998 Bundesverdienstkreuz 1. Klasse
  • 1999 „American Cinema Foundation Award" für außergewöhnliches Engagement in der Filmindustrie
  • 1999 „Adolf Grimme Preis" für besondere Verdienste um die Entwicklung des Fernsehens
  • 2000 „Goldener Delphin" des Troia International Film Festivals
  • 2001 Verdienstorden des Landes Berlin
  • 2003 BZ Kulturpreis
  • 2004 Berlinale Kamera
  • 2005 Honorarprofessur an der Hochschule für Film und Fernsehen „Konrad Wolf" Potsdam-Babelsberg
  • 2006 Retrospektive im Museum of Modern Art New York
  • 2008 IID Award anlässlich der 5. ART FOR CHILDREN-Gala, überreicht von Präsidentin Homyara Sellier zu Gunsten von Innocence in Danger für herausragendes Engagement und unermüdlichen Einsatz als aktives Komiteemitglied für den deutschen Verein.
  • 2008 Hauptstadtpreis GOLDENER JULIUS
  • Auswahl
    Kinofilme

    ICH DACHTE, ICH WÄRE TOT (Regie: Wolf Gremm, 1973), FABIAN (Regie: Wolf Gremm, 1978), EIN JAHR DER RUHENDEN SONNE (Regie: Krzysztof Zanussi, 1984), KORZCAK (Regie: Andrzej Wajda, 1990), DER RING MIT DEM GEKRÖNTEN ADLER (Regie: Andrzej Wajda, 1993), SOLO FÜR KLARINETTE (Regie: Nico Hofmann, 1998), NANCY FRANK (Regie: Wolf Gremm, 2001), SUCHE IMPOTENTEN MANN FÜRS LEBEN (Regie: John C. Henderson, 2001), UNKENRUFE (Regie: Robert Glinski, 2005), DER UNBEQUEME – DER DICHTER GÜNTER GRASS (Regie: Sigrun Matthiesen und Nadja Frenz, 2007), HENRI 4 (Regie: Jo Baier, 2010), FRISCH GEPRESST (Regie: Christine Hartmann, 2012)

    Verfilmungen herausragender Theaterproduktionen: SOMMERGÄSTE (Regie: Peter Stein, 1975), ORESTIE DES AESCHYLOS (Regie: Peter Stein, 1982), HERMANNSSCHLACHT (Regie: Claus Peymann, 1983), DER PARK (Regie: Peter Stein, 1984), DREI SCHWESTERN (Regie: Peter Stein, 1985), DIE ZEIT UND DAS ZIMMER (Regie: Luc Bondy, 1989)

    TV Movies
    DER BOSS AUS DEM WESTEN (Regie: Vivian Naefe, 1988), DIE GEIERWALLY (Regie: Peter Sämann, 2005), SIE IST MEINE MUTTER (Regie: Dagmar Hirtz, 2006), Moppel-Ich! (nach dem Bestseller von Susanne Fröhlich, Regie: Thomas Nennstiel, 2007), DIE FRAU, DIE IM WALD VERSCHWAND (Regie: Oliver Storz, 2007), DER BESUCH DER ALTEN DAME (Regie: Nikolaus Leytner, 2008), Gottes mächtige Dienerin (Regie: Marcus O. Rosenmüller, 2009), HANNAS ENTSCHEIDUNG (Regie: Friedemann Fromm, 2010), DECKNAME ANNETT - IM NETZ DER STASI (Regie: Roland May, 2010), TONI COSTA - KOMMISSAR AUF IBIZA - KÜCHENKUNST (Regie: Peter Sämann, 2011), DER MANN MIT DEM FAGOTT (Regie: Miguel Alexandre, 2010), DIE HOLZBARONI (Regie: Marcus O. Rosenmüller, 2012)

    Serien/Mehrteiler
    DIE GROSSE FLATTER (Regie: Marianne Lüdcke, 1978), SPREEPIRATEN (Regie: Hans Henning Borgelt, 1988-1990), GESUCHT WIRD RICKY FORSTER (Regie: Wolf Gremm, 1991) ANNA MARX – AUF EIGENE GEFAHR (Regie: diverse, 1993-1999), STURMZEIT (nach den Bestsellern von Charlotte Link, Regie: Bernd Bohlich, 1999), DER VERLEGER (Regie: Bernd Bohlich, 2001), IM SCHATTEN DER MACHT (Regie: Oliver Storz, 2003), DAS BERNSTEIN-AMULETT (Regie: Gabi Kubach, 2003), Die Rosenzüchterin (Regie: Erhard Riedlsperger, 2003), DIE WÖLFE (Regie: Friedemann Fromm, 2007), WEISSENSEE (Regie: Friedemann Fromm, 2010)

    Doku-Dramen
    DIE GEHEIME INQUISITION (Regie: Jan Peter, 2002)

    Doku-Fiktion
    2030 – AUFSTAND DER ALTEN (Regie: Jörg Lühdorff, 2006), 2030 – AUFSTAND DER JUNGEN (Regie: Jörg Lühdorff, 2010)

    Dokumentationen
    NOVEMBERDAYS (Regie: Marcel Ophüls, 1990), DIE KANZLERIN – ANGELA MERKELS ERSTES REGIERUNGSJAHR (Regie: Claudia Bissinger, Evelyn Roll, 2006), KGB IN DEUTSCHLAND (Regie: Matthias Unterburg, 2006), MR. BUNDESREPUBLIK (Regie: Ulrike Brincker, Dr. Gunter Hofmann, 2006)


    Alle hier dargestellten und weitere Infos finden Sie bei www.ziegler-film.com.

    WEITERE INFORMATIONEN ZU  ndF: Neue Deutsche Filmgesellschaft
    Artikel drucken    Artikel drucken
    zurueck    zurück
    SUCHE
    Stichwort eingeben:
    NEWSLETTER
    E-Mail Adresse: