Presse Partner Preiss
TV KINO STARS ANDERE BUCH/REGIE PRODUZENTEN STAB IMPRESSUM LINKS @

 TV  Der Kranichmann

Home Feedback

17.11., 20.15: Der Kranichmann


Ein ZDF-Sonntagsfilm als großes Eventprogramm mit unglaublichen Bildern von besonders liebenswerten Hauptdarstellern: Christian Moullecs jungen Kranichen.

© ZDF
Mit Susan Anbeh (French Kiss mit Meg Ryan), Bernhard Schir (OP ruft Dr. Bruckner),
Jonathan Beck, Maria Bachmann, Adele Neuhauser u.v.a.

Buch: Natalie Scharf
Regie: Michael Karen

Kamera: Peter J.Krause (Sonnenallee)

Seit vielen Jahren sucht Karla (Susan Anbeh) nach ihrem vermissten Kind. Der Vater hatte den gemeinsamen Sohn nach einem Streit entführt und blieb seitdem unauffindbar.
Sieben Jahre später bekommt Karla plötzlich einen Hinweis per eMail – ein verwackelter Schnappschuss, aufgenommen von einem afrikanischen Touristen, der den Jungen auf Karlas Internet-Seite erkannt hat! Obwohl ihre beste Freundin Bettina (Maria Bachmann) ihr die Idee ausreden will, nimmt sie voller Hoffnung das nächste Flugzeug und landet schließlich in Stormsriver, einem winzigen, verlassenen Nest mitten in Südafrika.
Dort lernt sie den faszinierenden Tom (Bernhard Schir), einen verrückten Vogelliebhaber kennen, der sich auf seiner Farm um verwaiste Kranich-Eier kümmert, die kleinen Kraniche aufzieht und ihnen das Fliegen beibringt. Unermüdlich trainiert er die Vögel, seinem Ultraleichtflugzeug zu folgen, damit sie es eines Tages alleine schaffen und mit dem jährlich vorbeiziehenden Kranich-Schwarm mit fliegen können. Dieser entscheidende Tag X, der Tag an dem er seinen Schützlingen voraus fliegt und sie ihrer Familie zuführt, ist für Tom der Höhepunkt des Jahres.
Bald ist es wieder soweit! Während Tom glaubt, Karla wäre die sehnsüchtig erwartete Frau de Angelis (Adele Neuhauser) von der deutschen Kranichstiftung, ist Karla felsenfest überzeugt, in Toms Sohn Finn (Jonathan Beck) ihr eigenes Kind wiederzuerkennen....

Hintergrund:
Das Auswildern von vor dem Aussterbern bedrohten Zwerggänsen, hat sich der Franzose Christian Moullec (41) aus der Auvergne zur Aufgabe gemacht. Mit unendlich viel Geduld, Idealismus und Liebe zu den Tieren trainiert er unermüdlich mit seinen Vögeln. Dabei tritt er ihnen nicht als Mensch sondern als Vogelvater entgegen, um ihnen den späteren Abschied zu erleichtern.
Schon als Junge begeisterten ihn die Vögel und er war fasziniert vom Fliegen. Moullec wurde Meteorologe und ließ sich bevorzugt für Forschungen in einsamen, unwirtlichen Gegenden einsetzen, wo er gleichzeitig die dortige Vogelwelt studieren konnte.

So verbrachte er zusammen mit 35 Meteorologen ein Jahr auf Amsterdam, einem kleinen unbewohnten Eiland des Kerguelenarchipels unweit des 40. Breitengrades. Zurück von einem weiteren Forschungsaufenthalt auf St.-Pierre-et-Miquelon macht er die Bekanntschaft von Lambart von Essen. Der schwedische Forscher und Vogelschützer hatte bereits erste Versuche unternommen, junge Zwerggänse auf andere Gänsearten und damit auf andere Zugrouten zu prägen.

Seit 1995 arbeitet Christian Moullec mit dem Team der 'Aktion Zwerggans' an einem faszinierenden Vogelschutzprojekt zur Rettung dieser vom Aussterben bedrohten Vögel. Seine Dokumentarfilme waren mehrmals auch im deutschen Fernsehen zu sehen.  Weitere Informationen zur 'Aktion Zwerggans' unter www.zwerggans.de


Die OBJECTIV FILM GMBH und Dr. Claus Beling (HR Redaktion Wort, ZDF) konnten Christian Moullec als fachmännischen Berater für ihr Projekt 'Der Kranichmann' gewinnen. Er kümmerte sich mit seinem deutsch-französischen Team während der Dreharbeiten in Südafrika um die Tiere, trainierte sie und stieg mit ihnen in seinem Ultraleichtflugzeug in den Himmel, um ihnen den Weg zu ihren Familien zu zeigen.

WEITERE INFORMATIONEN ZU  Der Kranichmann
Artikel drucken    Artikel drucken
Artikel weiterleiten    Artikel weiterleiten
zurueck    zurück
SUCHE
Stichwort eingeben:
NEWSLETTER
E-Mail Adresse: