Presse Partner Preiss
TV KINO STARS ANDERE BUCH/REGIE PRODUZENTEN STAB IMPRESSUM LINKS @

 TV  Charlotte Link: Die Täuschung

Home Feedback

+++Mit dem Zweiten fühlt man besser!+++
Der große ZDF-OSTERSONNTAGsfilm am 16.04.2006: "Charlotte Link: Die Täuschung"


Einer der erfolgreichsten Romane der deutschen Bestseller-Autorin Charlotte Link wurde mit großartiger Besetzung für das ZDF verfilmt. Eine starke Frau wird aus ihrem glücklichen Leben gerissen und erlebt den totalen Albtraum!

Eine trügerische Familienidylle (v.l.n.r.: Cosima Bloch, Katja Weitzenböck, Bernhard Schir)
"© ZDF/Britta Krehl"
Laura Simon (Katja Weitzenböck) und ihre Tochter Sophie (Cosima Bloch) verabschieden sich von ihrem Mann und Vater Peter (Bernhard Schir), der sich alljährlich mit seinem Freund Christoph (Heio von Stetten) eine Woche Männerurlaub beim Segeln in Südfrankreich gönnt. Laura tröstet ihre traurige Tochter - Eine Woche ist schließlich keine Ewigkeit.

Doch schon kurz nach Peters Abreise beginnt ein nicht enden wollender Albtraum:

Laura muss feststellen, dass ihre Kreditkarte gesperrt wurde, die kleine PR-Agentur ihres Mannes schon lange pleite ist und ihr Haus bereits beliehen wurde.

Obwohl sie Peter nirgends erreichen kann, ist Laura noch nicht wirklich beunruhigt und glaubt an ein Missverständnis. Als jedoch die Polizei mit einem Durchsuchungsbefehl vor der Tür steht und berichtet, dass Peter 200.000 Euro unterschlagen haben soll, beginnt sie, sich große Sorgen zu machen. Weder die Freunde Nadine (Claudine Wilde) und Henri (Martin Feifel) in dem kleinen Restaurant in Südfrankreich, noch Peters Freund Christoph, mit dem er eigentlich auf hoher See sein sollte, wissen, wo Peter steckt. Laura beschließt, sofort nach Südfrankreich zu reisen. Natürlich ahnt sie nicht, dass der Albtraum gerade erst begonnen hat ...

Lauras (K. Weitzenböck) heile Welt ist zerbrochen.
"© ZDF/Britta Krehl"
 

 „Die Täuschung“ ist eine Produktion der Ziegler Film GmbH & Co. KG (Ausführender Produzent Wolfgang Hantke) im Auftrag des ZDF (Redaktion: Alexander Ollig). Die Regie führte Michael Steinke. Das Drehbuch nach dem gleichnamigen Roman von Charlotte Link stammt von Christian Schnalke.

Gedreht wurde der Film im Mai / Juni 2005 in Berlin und Südfrankreich.


Bildmaterial zum Film erhalten Sie beim ZDF-Bilderdienst (http://bilderdienst.zdf.de). Sind sie interessiert an einem Interview mit einem der Darsteller, Macher oder der Autorin Charlotte Link? Mit freundlicher Unterstützung des Goldmann Verlages stellen wir Ihnen auch gerne (teils signierte) Bücher von Charlotte Link für Verlosungen zur Verfügung. Oder haben Sie einen anderen Wunsch? Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder eine Mail!

WEITERE INFORMATIONEN ZU  Charlotte Link: Die Täuschung
Artikel drucken    Artikel drucken
zurueck    zurück
SUCHE
Stichwort eingeben:
NEWSLETTER
E-Mail Adresse: