Presse Partner Preiss
TV KINO STARS ANDERE BUCH/REGIE PRODUZENTEN STAB IMPRESSUM LINKS DATENSCHUTZ

 TV  Rosamunde Pilcher

Home

ROSAMUNDE PILCHER: DAS VERMÄCHTNIS UNSERES VATERS
am 04. Februar 2018, um 20.15 Uhr, im ZDF


mit Lena Meckel, Frederik Götz, Raúl Richter, Andrea L’Arronge, Kaspar Capparoni, Nicola Tiggeler u.v.a.

Rosamunde Pilcher: DAS VERMÄCHTNIS UNSERES VATERS
am 04. Februar, um 20.15 Uhr, im ZDF

Die junge Journalistin Iris Harding (Lena Meckel) erhält eines Tages  einen mysteriösen Brief. In diesem wird sie von einer ihr unbekannten Frau gebeten, ihr dabei zu helfen die alte Jugendliebe ihres verstorbenen Vaters John zu finden.

Sofort wird Iris journalistischer Ehrgeiz geweckt und sie will wissen, wer hinter dem geheimnisvollen Brief steckt. Als Iris in Cornwall ankommt, um sich mit der Briefeschreiberin zu treffen, erfährt sie, dass Greta todkrank ist und nur noch kurze Zeit zu leben hat. Iris ist von der mysteriösen Romanze fasziniert und will Greta gerne helfen. Doch als sie sich erneut mit ihr treffen möchte, ist Greta in der Nacht verstorben…

Iris lässt die Geschichte nicht los und sie macht sich auf die Suche nach der mysteriösen Geliebten. Greta hatte Iris noch gebeten, die Suche vor Johns Witwe Maura (Andrea L’Arronge) und ihrem Sohn Patrick (Frederik Götz) geheim zu halten. Das ist schwieriger als gedacht, denn Iris und Patrick kommen sich näher. Es knistert gewaltig… Das Chaos wird noch größer, als Iris Freund Marc (Raúl Richter)  aus London anreist…

Mit der Zeit stellt Iris fest, dass ihre Mutter Fiona (Nicola Tiggeler) irgendetwas zu wissen scheint. Sollte es am Ende doch kein Zufall gewesen sein, dass Greta gerade sie um Hilfe gebeten hat?
"Fotos © ZDF/Jon Ailes"
Fotos © ZDF/Jon Ailes
"Fotos © ZDF/Jon Ailes "
" Fotos © ZDF/Jon Ailes "

 

 

 

 

 

 

 

Rosamunde Pilcher: DAS VERMÄCHTNIS UNSERES VATERS ist eine Produktion der FFP New Media GmbH (Produzenten: Heidi Ulmke, Michael Smeaton) im Auftrag des ZDF (Redaktion: Andrea Klingenschmitt). Regie führte Marco Serafini, hinter der Kamera stand Sebastian Wiegärtner, das Drehbuch stammt von Susanne Hertel.

WEITERE INFORMATIONEN ZU  Rosamunde Pilcher
Artikel drucken    Artikel drucken
zurueck    zurück
SUCHE
Stichwort eingeben: