Presse Partner Preiss
TV KINO STARS ANDERE BUCH/REGIE PRODUZENTEN STAB IMPRESSUM LINKS @

 TV  XY SPEZIAL- "Wo ist mein Kind?"

Home Feedback

AKTENZEICHEN XY…ungelöst-Spezial: „Wo ist mein Kind?“ mit Rudi Cerne
am Mittwoch, 31. Mai, um 20.15 Uhr, LIVE im ZDF


In der 8. Folge der Spezialsendung geht es erneut um das ungeklärte Schicksal verschwundener Kinder. Rudi Cerne spricht live im Studio mit den Angehörigen und ruft die XY-Zuschauer zur Mithilfe auf.

Drei Familien wollen mit „Wo ist mein Kind?“ die Chance nutzen auf das Schicksal ihrer Vermissten aufmerksam zu machen. Die Angehörigen kommen live ins Studio und berichten von ihrer Situation. „Wo ist mein Kind?“ rekonstruiert detailliert das Verschwinden dieser drei Kinder/Jugendlichen im Film und hofft auf Hinweise der Millionen Zuschauer.

Die Vermisstenfälle der Sendung im Überblick:

Arian Saraie (22) aus Wien (Währing) – vermisst seit: 09.11.2015

Arian ist Autist und lebt in einem Wiener Betreuungszentrum. Von dort schleicht er sich im November 2015 hinaus und wird das letzte Mal auf dem Wiener Christkindlmarkt am Karlsplatz gesehen. Im Anschluss verliert sich jede Spur zu ihm. Der Junge ist sehr nervös und führt häufig Selbstgespräche. Seine Mutter glaubt der kontaktfreudige Junge könnte sich aus Neugier einer Gruppe Flüchtlingen angeschlossen haben. Denn er hat ein großes Hobby: Zugfahrten.

Cordula Keller (damals 22) aus Wurzen (Landkreis Leipzig) – vermisst seit: 14.10.1993

Die 22-jährige Cordula ist mit ihrem Freund Marco zu einer Party eingeladen. Doch das junge Paar, das bald ein Kind erwartet, streitet sich und die beiden verbringen den Abend getrennt. Die Altenpflegerin wollte wahr-scheinlich allein zu der Party in Schmiedehausen trampen. Doch dort kommt sie nie an. Bisher ist ungeklärt, ob sie in ein falsches Auto gestiegen oder doch in ihrem Heimatort verschwunden ist.

Carlos Gallardo Ramirez (24) aus Chile – vermisst seit: 12.08.2015

Der reiselustige Chilene Carlos beschließt sich nach einem Auslandssemester in Spanien einen Lebenstraum zu erfüllen und durch Europa zu reisen. Seine Mutter erhält die letzten Grüße aus Budapest und Bratislava. Geplant ist es von dort weiter nach Wien zu reisen. Doch plötzlich ist Carlos verschwunden. Niemand weiß, ob er in den Bus nach Wien gestiegen ist. Es gibt Anzeichen, dass die letzte Whats-App-Nachricht aus Salzburg geschickt worden sein könnte. Über das Internet rufen seine Freunde und Familie eine große Suchaktion auf. Nun ist „Wo ist mein Kind?“ die Hoffnung für neue Hinweise.

WEITERE INFORMATIONEN ZU  XY SPEZIAL- "Wo ist mein Kind?"
Artikel drucken    Artikel drucken
zurueck    zurück
SUCHE
Stichwort eingeben:
NEWSLETTER
E-Mail Adresse: