Presse Partner Preiss
TV KINO STARS ANDERE BUCH/REGIE PRODUZENTEN STAB IMPRESSUM LINKS @

 TV  München 7

Home Feedback

Anarchisch, bayerisch, gelassen - die Polizisten der Kultserie "München 7" ermitteln im Ersten


2011 hat die mehrfach preisgekrönte Serie (2005 Adolf-Grimme-Preis, 2005 Bayerischer Fernsehpreis für Buch und Regie) den Sprung ins Vorabendprogramm des Ersten geschafft. Kult-Regisseur Franz Xaver Bogner erzählt die komödiantisch-menschlichen Geschichten der beiden Polizisten aus dem 7. Revier in der Münchner Innenstadt.

Franz Xaver Bogner über seine Serie: „Wo Café Meineid beginnt, hört München 7 auf, nämlich auf der Straße, in der Mitte der Probleme, der Streits und der kleinen Gaunereien. Der Teufel liegt im Detail. Und um beides kümmern sich Xaver und Felix. Sie tun alles, um eines zu verhindern: eine Gerichtsverhandlung. Xaver und Felix: Das ist altes München contra neues München. Das sind der Stier vom Rindermarkt und die Ratte aus Neuperlach. Eine ideale Kombination für Verwirrungen. Eine ideale Vorraussetzung für Chaos in der kleinen, großen Welt rund um den Marienplatz. Was der eine nicht denkt, führt der andere aus.“

 

"© ARD/Barbara Bauriedel"
2011 wurden für die ARD acht neue Folgen produziert.
Die Dreharbeiten fanden vom 17. Mai bis 03. September in München und Umgebung statt. Gedreht wurde u.a. auf dem Viktualienmarkt, auf dem Odeonsplatz/ Feldherrenhalle,  auf der Maximilianstraße und an vielen anderen Originalschauplätzen.

In den neuen Folgen sind die Polizisten Xaver Bartl und Felix Kandler mit Flashmobs – plötzlich auftauchenden Menschenmengen, die sich über das Internet in diesem Fall zu irgendeinem Unsinn verabreden – konfrontiert, mit betrügerischen Beamten, Ehemännern am Rande des Nervenzusammenbruchs, konkurrierenden Andenkenladen-Besitzern vor dem Hofbräuhaus, Hochzeits-Crashern auf bayerisch, streunenden Obdachlosen und handfesten Auseinandersetzungen zwischen Vermietern und Mietern.

Bartl und Kandler sind immer und für alles zuständig, und sie lösen ihre Fälle mit Herz, Hirn und einer gehörigen Portion Anarchie. Denn im Zweifelsfall ist ihnen gesunder Menschenverstand wichtiger als festgeschriebene Verfahrenswege.

 

Neben den Hauptdarstellern Andreas Giebel und Florian Karlheim sind auch die Kollegen vom Revier München 7 wieder mit dabei: Kabarettistin Luise Kinseher als Thekla Eichenseer, Julia Koschitz als Sandra Holzapfel, Johannes Herrschmann als Karl Haun, Winfried Frey als Hans Kneidl und Jockel Tschiersch als Dago Schindler. Xavers Schwester und Mitbesitzerin des Hotel am Markt wird weiterhin von Dorothee Hartinger und Felix´ Jugendfreund Zagreb von Christian Lerch gespielt.

Auch Christine Neubauer ist in der Staffel wieder als Marktfrau Elfi Pollinger zu sehen, die sich handfeste Streitereien mit Xaver Bartls Jugendfreundin Moni Riemerschmidt, gespielt von der erfolgreichen bayerischen Kabarettistin Monika Gruber, liefert.

 

Die acht neuen Folgen wurden ab 07. März 2012, mittwochs um 18.30 Uhr im Vorabendprogramm der ARD unter der Dachmarke "Heiter bis tödlich" ausgestrahlt. Der Marktanteil der Folgen lag bei sechs bis sieben Prozent, die Zuschauerzahlen zwischen 1,2 und 1,5 Millionen.

 

 

WEITERE INFORMATIONEN ZU  München 7
Artikel drucken    Artikel drucken
zurueck    zurück
SUCHE
Stichwort eingeben:
NEWSLETTER
E-Mail Adresse: